Zum 100. Geburtstag von Regina Baumann Seite Drucken

25. März 2021
Am 13. März konnte Regina Baumann im Betreuungs- und Pflegezentrum Wolfgang ihren 100. Geburtstag feiern. Gemeindepräsident Cornel Egger überbrachte ihr die Glückwünsche und Präsente der Gemeinde und gratulierte namens des Gemeinderates herzlich zum hohen Jubiläum.

Bis zu ihrem Umzug ins Pflegezentrum im Herbst 2019 wohnte Regina Baumann zeitlebens in Bichwil. Sie wuchs als ältestes von neun Kindern in einfachen Verhältnissen auf. Nach der Schulzeit musste sie arbeiten und mithelfen, die grosse Familie zu ernähren. Erst später konnte sie die Ausbildung zur Damenschneiderin mit Meisterprüfung absolvieren. Mit Stolz erzählt sie von ihrem eigenen Nähatelier in Bichwil und ihren unzähligen Lernenden, mit denen sie teils heute noch intensive Kontakte pflegt. Regina Baumann spezialisierte sich auf die Herstellung von Brautkleidern. Sie war bekannt für ihre ausgezeichnete Facharbeit und ihren guten Geschmack.

Regina Baumann bezeichnet es als «Geschenk des Himmels», dass sie einmal ein Flüchtlingskind aufnehmen und betreuen durfte. Die Kontakte zu ihr und ihrer Familie sowie zu den Nichten und Neffen erfüllen sie mit grosser Freude.

Übrigens: Regina Baumann besuchte die gleiche Schulklasse wie die acht Tage zuvor 100 Jahre alt gewordene Martha Hofstetter (vgl. Beitrag vom 12.3.2021).

Baumann