Abstimmung über Gemeindehauskredit Seite Drucken

18. November 2021
Am 28. November 2021 wird in Oberuzwil über die Sanierung und den Anbau des Gemeindehauses abgestimmt. Der Gemeinderat beantragt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, einem Kredit von 5,18 Millionen Franken zuzustimmen. Eine Steuerfusserhöhung ist für die Realisierung des Vorhabens nicht erforderlich.

Im Gutachten, das auf der Webseite der Gemeinde aufgeschaltet ist und Anfang November zusammen mit den eidgenössischen Abstimmungsunterlagen an die Stimmberechtigten versandt wurde, sind die wichtigsten Fakten zum Projekt aufgeführt. Auch im Mitteilungsblatt vom 24. September wurde ausführlich darüber berichtet. Zusätzlich fanden am 3. und 11. November öffentliche Informationsveranstaltungen statt.

Ein notwendiges Projekt
Der Sanierungsbedarf für das bald hundertjährige Gemeindehaus ist ausgewiesen, ebenso die teilweise akute Raumnot und das Fehlen von hindernisfrei zugänglichen Sitzungsräumen. Auch zusätzlicher Archivraum macht Sinn, denn die Archive im Gemeindehaus und im Werkhof sind voll. Trotz fortschreitender Digitalisierung muss die Gemeinde von Gesetzes wegen nämlich sehr viele Akten im Original, d.h. in Papierform dauernd aufbewahren. Als besonders wertvoll würde sich auch der neue, hindernisfrei zugängliche und rund 70m2 grosse Sitzungsraum im Parterre erweisen. Dieser wäre nicht nur durch die Gemeinde selbst, sondern bei Bedarf inkl. WC und Teeküche vom Gemeindehaus unabhängig durch Dritte nutzbar, beispielsweise für Informationsanlässe, Workshops oder Sitzungen von Parteien, Organisationen usw. Heute muss für zahlreiche Sitzungen und Besprechungen der Gemeinde in den Instruktionsraum im Feuerwehrdepot ausgewichen werden. Jener Raum könnte künftig durch Vereine genutzt werden, z.B. für wöchentliche Proben oder Versammlungen.

Zukunftsgerichtete Investition
Ein Verzicht auf den Anbau würde bedeuten, dass die Verwaltung zunehmend dezentralisiert werden müsste, was nicht nur die Arbeitsabläufe sondern auch die Zugänglichkeit für die Kundinnen und Kunden erschweren würde. Der Gemeinderat ist überzeugt, dass die Investition für das vorliegende Projekt verhältnismässig und nachhaltig ist, den Anforderungen an eine zeitgemässe, leistungsfähige und dienstleistungsorientierte Verwaltung gerecht wird und die Bedürfnisse der Bevölkerung und der Mitarbeitenden angemessen mitberücksichtigt.

Zugehörige Objekte

Name
Gutachten zur Gemeindeabstimmung Download 0 Gutachten zur Gemeindeabstimmung