Bundesfeier und Serenade abgesagt Seite Drucken

9. Juli 2020
In der Gemeinde Oberuzwil findet dieses Jahr keine Bundesfeier statt. Auch die «Serenade zum Ferienende» wurde sicherheitshalber aus dem Veranstaltungsangebot gestrichen. Das Risiko einer Übertragung von Covid-19 ist zu hoch.

Der Entscheid fiel nicht leicht. Gerne hätte die Gemeinde ein Zeichen gesetzt für eine Normalisierung nach der ausserordentlichen Lage. Nach wie vor ist die globale epidemische Entwicklung aber ungewiss. Und nach wie vor gelten in der Schweiz die Abstands- und Hygienevorschriften, für Anlässe sind Schutzkonzepte erforderlich. Es gilt mit allen Mitteln, eine erneute Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern. Unter diesen Voraussetzungen einen geselligen öffentlichen Anlass zu gestalten und dabei die Vorschriften durchzusetzen, erscheint unrealistisch. Wer kann sich beispielsweise vorstellen, dass mit Maskenpflicht eine fröhliche und unbeschwerte Stimmung aufkommt?

Bundesfeier
Dieses Jahr hätte die Bundesfeier in Bichwil stattfinden sollen. Das Freiwillige Rettungscorps Oberuzwil hätte die Feier gerne organisiert und mit Sicherheit ein gelungenes Fest auf die Beine gestellt. Leider kommt es nicht dazu. Den Verantwortlichen gilt ein grosser Dank für ihre Einsatzbereitschaft!

Serenade
Für die diesjährige Serenade im Innenhof bzw. im Singsaal des Oberstufenzentrums waren irische Klänge und Gesänge geplant; die Formation «INISH Duo» hätte das Oberuzwiler Publikum auf die grüne Insel entführt. Daraus wird bedauerlicherweise nichts. Denn mit Maskenpflicht und Verzicht auf den beliebten Pausenapéro ginge der Charme des traditionellen Anlasses verloren.